Das 360-Grad-Feedback
in der Führungskräfteentwicklung

Das 360-Grad-Feedback ist äußerst nützlich und effizient bei der objektiven und zuverlässigen Beurteilung und Förderung von Management- und Führungskompetenzen von Potenzialträgern und erfahrenen Führungskräften. Den Zweck hat Jack Welch wie folgt auf den Punkt gebracht: "You simply cannot manage people to better performance if you do not give candid, consistent feedback“.

360-Grad-Feedback

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie man den Ablauf optimal gestaltet, die Vorteile und Chancen konsequent nutzt und mögliche Risiken vermeidet. Es sind Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis für die Praxis – oder Best Practice.

 

Eine zusammenfassende Übersicht (Management Summary) für interessierte Kunden finden Sie auf der separaten Site 360-Grad-Feedback für Führungskräfte.

Inhalt dieser Site

  • 360-Grad-Feedback: Definition, Ablauf und  Erfolgsfaktoren: Worauf es ankommt, damit dieses "Werkzeug" messbare Resultate (Erfolge) bringt
  • Geschichte: Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Vergangenheit zur Vermeidung typischer Fehler
  • Bedeutung in der Praxis und Beispiel für einen Auswertungsbericht (aus einem 360°-Feedback)
  • Vor- und Nachteile: Chancen nutzen und Risiken vermeiden 
  • Beispiele und Muster für Fragebögen und Auswertungen (zum Download)
  • Das Herzstück: Der Fragebogen mit Tipps zur "Qualität" (Validität und Reliabilität)
  • Sehr nützliche Variante des 360-Grad-Feedbacks: Mitarbeiterbefragung (180-Grad-Feedback) als Stimmungsbarometer für Arbeitsklima und Produktivität
  • Beispiel zur Umsetzung der Ergebnisse des 360-Grad-Feedbacks in der Praxis
  • Führungskräfteentwicklung: Potenzialträger erkennen und realistisch einschätzen
  • Tipps zur Software: Wirtschaftlichkeit, Flexibilität, Anonymität und Service
  • Thema vertiefen: Hilfreiche praxisrelevante Fachliteratur zum 360°-Feedback
  • Angebot zur Durchführung eines 360-Grad-Feedbacks durch das Institut für Management-Innovation
  • Referenzen des Instituts zum 360-Grad-Feedback
  • Kriterien und Tipps zum Vergleich von Anbietern  

 


Kontakt 360-Grad-Feedback Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Waldemar Pelz